Online Workshop
Pferdehaare malen Schritt fĂŒr Schritt

Eigentlich ist es gar nicht so schwer Pferdehaare zu malen. Gerade im heutigen Zeitalter stehen uns alle möglichen Hilfsmittel zur VerfĂŒgung. Die ersten Haare habe ich mit Gimp gemalt, da gab es noch Stempel in Form von HaarbĂŒscheln oder gar einem ganzen Schweif. Die Stempel hatte man sich aus Fotografien erstellt, das war leider auch der Nachteil. Sie eigneten sich nicht wirklich fĂŒr digitalen Kunstwerke / Zeichnungen, sondern eher fĂŒr Fotomanipulation. Zum GlĂŒck gibt es inzwischen die Möglichkeit mittels (digitalen) Pinsel – Haare schnell und einfach nachzumalen!

 

Den richtigen Pinsel zum Haare malen finden

Doch woher bekomme ich den richtigen Pinsel, um möglichst realistische und detailreiche Haare malen zu können? Es gibt viele bereits passende Pinsel auf DeviantArt zu finden. Diese kann man sich kostenlos herunterladen oder sogar kaufen. Ich habe mir damals einige Pinselsets zum Haare malen gekauft, doch heute erstelle ich mir meine Pinsel selbst. Meine Pinsel sind genau auf mich und meinem Malstil abgestimmt, um mir das maximale an Zeit zu sparen.

Da mir meine Pinsel heilig sind, stelle ich sie leider nicht kostenlos zum Download zur VerfĂŒgung, dennoch habe ich einige Empfehlungen fĂŒr euch auf Lager:

  • V.2 Dynamic Hairy Brushes by arrsistable – der Klassiker, der sich besonders fĂŒr Fotomanipulation eignet. Wer denkt dieser Pinsel macht die Arbeit von selbst, den muss ich leider enttĂ€uschen. Ich wĂŒrde ihn eher fĂŒr Details im bereits fertigen Haar empfehlen.
  • Dynamic Mane and Hair Brush by Loonaris – mit diesem Pinsel ist der Spaß vorprogrammiert. FĂŒr meine Zwecke ist er leider nicht geeignet, aber gerade HobbykĂŒnstler werden Freude mit Loonaris Pinselset haben.
  • RaSen Painting Brushes – ebenfalls ein Pack mit dem ich lange Zeit ganz viel Spaß hatte, ein zusĂ€tzlicher Vorteil: Es eignet sich vor allem auch zum malen von Menschen.
  • Hair texture brush by Muse-of-Stock – und zu guter Letzt mein absoluter Lieblingspinsel. Der Umgang ist zwar nicht ganz so einfach, aber ihn habe ich nahezu pausenlos genutzt sobald es wieder haarig wurde.

Außerdem: Um Pinsel fĂŒr Haare und Fell zu finden, suche ich nach “hairy brush, hair brush, fur brush, hair texture brush, dynamic hair, …” mit deutschen Bezeichnungen wirst du leider wenig Erfolg haben. Mir ist es außerdem wichtig, dass meine Pinsel Struktur haben, so erzielt man ein realistischeres Ergebnis.

Pferdehaare malen Step-by-Step

Es mag vermutlich unfassbar kompliziert erscheinen, aber was vermutet ihr wie lange ich fĂŒr diesen Schweif benötigt habe? Schreibt mir eure Vermutung in die Kommentare, ich wĂ€re neugierig! Die Frage lĂ€sst sich auf eine verschiedene Art und Weise beantworten. FĂŒr die Grafik wie man sie hier sieht, habe ich tatsĂ€chlich nur 15 Minuten gebraucht. Doch bis es soweit war, habe ich einige AnlĂ€ufe benötigt bis schließlich zwei Stunden vorbei waren. Ihr seht: Pferdehaare malen ist eigentlich ganz einfach, aber auch ich benötige etwas Übung bis ich genau weiß, wie ich welchen Pinselstrich zu setzen habe. Gehen wir daher einfach mal meine Zeichenschritte im Detail durch:

  1. Skizzieren: Zuerst habe ich mir eine neue Ebene angelegt um die Form des Schweifes zu skizzieren. Lass dir beim skizzieren keine Zeit. Sie muss nicht perfekt aussehen, sie soll dir lediglich eine Hilfestellung fĂŒr den nĂ€chsten Schritt sein.
  2. Ausmalen: Als nĂ€chstes habe ich die Deckkraft meiner Skizze auf ca. 50% heruntergestellt und mir eine neue Ebene erstellt. Auf meiner neuen Ebene habe ich schließlich meine Skizze sauber nachgezogen und ausgemalt, sodass ich zum Schluss eine Silhouette hatte.
  3. Maskieren: Anschließend erstelle ich eine dritte Ebene. In Photoshop gibt es die Möglichkeit mit Masken zu arbeiten. Ich wendete den Schweif als meine Maske an, so konnte ich die Silhouette NICHT ĂŒbermalen. Das ist super praktisch, wenn wir uns an unserer Form halten möchten! Wie man anhand meiner Bilder sehen kann, habe ich in diesem Schritt bereits einige grobe Pinselstriche gezogen.
  4. Struktur erschaffen: ZunĂ€chst einmal habe ich mir meinen groben Pinsel zum strukturieren der Haare genommen (In meinem Screenshot zeige ich euch wie sich der Pinsel verhĂ€lt sobald man einen geraden Strich ziehen möchte). Nun habe ich mit einer hellen Farbe einige Haare auf meiner neuen Ebene gemalt. Je dezenter ihr den Pinsel nutzt, desto besser wird das Endergebnis sein, schließlich haben wir noch einige Schritte vor uns.
  5. Lichtpunkte setzen: Wir haben nun etwas Struktur in unseren Schweif gebracht, als nÀchstes wollen wir Lichtpunkte setzen, an denen wir uns nachher beim zeichnen orientieren können. Dazu habe ich mit dem gleichen groben Pinsel eine hellere Farbe genommen und in mehreren AbstÀnden kurze HaarstrÀhnen eingezeichnet. Das ganze Àhnelte ein wenig gewellten Haaren. (Bild Nummer 3)
  6. Verblenden: In Bild Nummer 4 habe ich mir einen mittleren Farbton aus meinem Schweif genommen, um meine hellen StrĂ€hnen ein wenig zu verblenden. Das ganze natĂŒrlich auf einer neuen Ebene, um zu ĂŒberprĂŒfen ob mir das vorherige Ergebnis vielleicht doch besser gefallen hat. Mir war es wichtig, dass der Schweif des Pferdes nicht frisch geföhnt aussah, sondern eine gewisse NatĂŒrlichkeit besaß. Meine Lichtpunkte waren zwar immer noch vorhanden, aber eben nicht mehr ganz so deutlich.
  7. Details setzen: In meinem vorletzten Schritt setze ich die Details. Auch wenn es in meiner Grafik nicht annĂ€hernd ersichtlich ist, habe ich hier tatsĂ€chlich wenige Pinselstriche einsetzen mĂŒssen. FĂŒr die Details habe ich mir einen meiner feineren, klareren Pinsel gegriffen. In meinem vorletzten Bild seht ihr ganz gut den Unterschied meiner zwei verschiedenen Pinsel. Die ĂŒberkreuzenden Striche daneben sollen eigentlich nur deutlich machen, wie sich der Pinsel in seiner Verwendung im Bezug auf den Schweif verhĂ€lt. FĂŒr die Details nehme ich mir immer eine helle Farbe und trage sie ganz leicht an den Stellen auf, die ich hervorheben möchte. Damit ich nachher einen etwas buschigen Schweif bekomme, habe ich nicht nur gerade Striche gezogen, sondern auch ein wenig in ihrer Form variiert. Es ist wichtig, dass du mit den Details nicht ĂŒbertreibst.
  8. Belichtung anpassen: Und zum Schluss passe ich die Belichtung meiner Grafik an. Auf der dunkelgrauen Silhouette mag der Schweif in den dezenten Grautönen gut wirken, auf meiner fertigen Grafik sieht er jedoch fehl am Platz aus. Darum passe ich die Belichtung an der fertigen Grafik an. Solltest du deine Grafik spÀter einfÀrben wollen, ist es empfehlenswert mit möglichst hellen Grautönen zu arbeiten. Je stÀrker du deine Grafik nachher belichten musst, desto unschöner/unsauberer werden deine Pinselstriche wirken.

Pferdehaare malen – Meine Tipps zum Abschluss

Wow! Ich bin selbst ĂŒberrascht wie umfangend das Thema eigentlich sein kann. Darum verliert bitte nicht den Mut solltet ihr Begrifflichkeiten lesen, die euch erst einmal Spanisch vorkommen. Fragt mich doch stattdessen nach deren Bedeutung, damit ich weiß in welchen Punkten ich euch noch helfen kann đŸ€—. Am besten geht sowas natĂŒrlich in meinem Discord Server. Eine Einladung erhaltet ihr, sobald ihr euch bei meinem kostenlosen online Workshop anmeldet!

Damit ihr ideal vorbereitet seit um Pferdehaare zu malen, möchte ich euch noch einige kleine Tipps mitgeben:

  • HĂ€ngt euch nicht an der Skizze auf: Eure Skizze sollte maximal 60 Sekunden Zeit in Anspruch nehmen, sie sollte lediglich eine Kontur des Schweifes darstellen
  • Arbeiten mit Ebenen: Sobald ihr mit einem eurer Schritte zufrieden seit, erstellt eine neue Ebene. So könnt ihr euren Fortschritt super vergleichen, ohne alles zu ĂŒbermalen. Zum Schluss könnt ihr eure Ebenen immer noch zusammenfĂŒgen.
  • Weniger ist mehr: Übertreibt nicht mit hellen StrĂ€hnen, drĂŒckt nur ganz leicht den Pinsel auf. Ihr mĂŒsst auch gar nicht viele Pinselstriche verwenden.
  • Malen mit Verstand: Aus Erfahrung kann ich sagen, dass willkĂŒrliche Pinselstriche zu keinem Erfolg fĂŒhren werden. Überlegt euch daher zwei mal wo es Sinn machen könnte hervorgehobene Haare zu zeichnen und wo eher eine Schattierung zu sehen sein sollte.
  • Den richtigen Pinsel verwenden und KEINE EINZELNEN HAARE MALEN. Das schönste Ergebnis wirst du erzielen, wenn du einen Pinsel nutzt der natĂŒrliche Pinselstrichen erzeugt. Malst du deine Haare per Hand könnten sie unsauber, ungleichmĂ€ĂŸig und unruhig wirken. Du wirst nicht so sauber und akkurat malen können wie es ein Pinsel fĂŒr dich tut. Außerdem verliert man auf Dauer die Lust am Zeichnen, wenn man nach 30 Pinselstrichen immer noch keinen Erfolg sieht.
  • Und vor allem: Gib nicht auf! Ich habe fĂŒr meinen Schweif jede Menge AnlĂ€ufe benötigt. Erst als ich mehrere auf mich abgestimmte Pinsel erstellt habe, sah ich einen deutlichen Fortschritt im Vergleich zu meinen vorherigen Versuchen.

Ich habe nun wirklich viel geschrieben und hoffe ich konnte euch so beim Pferdehaare malen weiterhelfen. Sollte ich die Zeit finden, werde ich hierzu auch noch ein Video anhĂ€ngen, indem ihr meine Arbeit sehr gut nachvollziehen könnt. Bis dahin wĂŒnsche ich euch viel Spaß beim praktizieren! Vergesst nicht euch bei meinem kostenlosen online Workshop anzumelden und mich in Discord zu besuchen! 😊😜

Eure Jackie

 

Jetzt am kostenlosen online Workshop teilnehmen und in Discord beitreten

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

13 − 3 =

Beitragskommentare